1&1 DSL

Sparen im Mobilfunk oder an fremden Telefonen?

Letzte Änderungen: Dienstag, 11. Oktober 2016


Aktuell - Die meisten Angebote wurden eingestellt.

  • Callback? - Sie rufen eine DID-Rufnummer an, lassen es einmal lingeln und legen auf. Der Computer kennt Ihre Rufnummer und ruft zurück und bot damit günstigere Telefongespräche.

    War bei uralten sehr teuren Tarifen am Mobilitelefon interessant.

    Warnung: Nicht bei Roaming im Ausland benutzen, wenn ankommende Gespräche auch Geld kosten.
      Seit dem Aufkommen der Flatrateangebote uninteressant. Die meisten Call-Back-Anbieter haben inzwischen aufgegeben oder ihre Produkte eingestellt.

  • Call Through? (Calling Card)
    • Telefonieren an "fremden" Telefonen auf "eigene" Rechnung...)

      Die Idee:

      • Ich kann von einem Anschluss auch Ziele erreichen, die zu Tarifen des genutzten Anrufes zu teuer wären oder nicht erreichbar sind.
      • Ich bin zu Gast und möchte dem Gastgeber keine Kosten verursachen.
      • vom Mobiltelefon (in Deutschland) für teure Sonderziele z.B. im Ausland!
      Man wählt eine kostenlose Zugangs-Rufnummer, gibt seinen Geheimcode
      und tippt danach die gewünschte Rufnummer sein.
    Viele Anbieter haben aufgegeben.
    • Die Calling-Card der Telekom: T-Card
    Wichtig! Vor der Benutzung von Callback oder Callthrough am Mobiltelefon erstmal die Preise des eigenen Mobilfunk-Anbieters genau studieren!
    Wo es im Mobilfunk schon "verschiedene Flatrates" oder wenige Cent zu Festnetz oder Mobilfunk gibt
    ist Callback oder Callthrough zu teuer! :-)


Anzeige
ecall.ch

Rasend schnell und mit Quittung SMS per Web verschicken? für Einsteiger und Fortgeschrittene...
Seriöses Angebot! Nutze ich selbst.


  • Diese Seite

    Und wieder zurück ...